05.02.16

500 Grundwehrdiener leisten Treueeid

Bürgermeisterin Monika Pachinger begrüßte heute Familienangehörige und Militärbegeisterte in der Gemeinde Ampflwang zur Angelobung von rund 500 Rekruten und einer Rekrutin des österreichischen Bundesheeres. Angelobt wurden Soldaten des Panzergrenadierbataillons 13, des Panzerstabsbataillons 4 und des Panzerbataillons 14.

Die jungen Soldaten leisteten in Anwesenheit des oberösterreichischen Militärkommandanten, Generalmajor Mag. Kurt Raffetseder, und des stellvertretenden Landeshauptmanns, Mag. Thomas Stelzer, ihr Versprechen, der Republik Österreich und ihrer Bevölkerung zu dienen.

Wozu die Anzugelobenden ihren Wehrdienst leisten sagte Raffetseder: „Ihr macht es nicht für euren direkten Vorgesetzten, ihr macht es nicht für euren Kompaniekommandanten, schon gar nicht für mich, sondern für eure Heimat, die Republik Österreich, und die ist es immer wert, dafür etwas zu leisten.“

Stelzer ermutigte die Soldaten „In Oberösterreich genießt das Bundesheer höchstes Ansehen und Wertschätzung“ und brachte ihnen den Respekt und Dank des Landes entgegen.

Das Ensemble 4 der österreichischen Militärmusik unter der Führung von Militärkapellmeister Vizeleutnant Josef Strasser unterstrich die Bedeutung des Festaktes musikalisch. Während sich die Besucher vor dem Festakt bei einer Waffenschau über die angetretenen Verbände informieren konnten, bestand beim Empfang nach dem Festakt noch die Gelegenheit zur Diskussion über den Grundwehrdienst damals und heute.

Ein Bericht des Militärkommandos Oberösterreich

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close