26.05.16

Saab präsentiert Gripen E

Vor wenigen Tagen präsentierte Saab die neue Generation GRIPEN E in Linköping. 

SaabDie aktuelle Version des „Smart Fighter“ JAS 39 GRIPEN wurde weiter entwickelt sowie mit neuester Radartechnologie ausgerüstet. Weiterhin besitzt die neue Generation GRIPEN ein elektro-optisches System, um Wärmeemissionen von anderen Flugzeugen, Hubschraubern sowie Landobjekten zu registrieren. Das vorhandene hochentwickelte EW-System erkennt frühzeitig feindliche Raketen und leitet diese Warnungen weiter. Zusätzlich verfügt der Kampfjet über die flexible Avionic-Architektur, welches eine sehr hohe Waffenflexibilität ermöglicht. Ebenfalls fungiert der GRIPEN E als zentraler Netzwerk-Fighter, da er mit allen bewaffneten Einheiten kommunizieren kann. Dieses geschieht über sichere Multifrequenz-Datenverbindungen. Der Saab Jet ist mit der neuesten verfügbaren Technik ausgerüstet, um die drei Missionen „Luft-zu-Luft“, „Aufklärung“ sowie „Luft-zu-Boden“ abzudecken.

120 Personen haben beim NEVS-Nachbarn Combitech am GRIPEN E-Projekt mitgearbeitet. Haupteinsatzgebiet war der vordere hochelektronische Bereich des Flugzeuges.

Bild: Saab

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close