20.09.16

Rüstungsmanagerausbildung 2016

Im Jahr 2016 wurde die erfolgreiche Ausbildung zum nationalen Rüstungsmanager im Institut für Höhere Militärische Führung fortgesetzt. Diese besteht aus dem Lehrgang Rüstungsmanager Teil 1 – Basiswissen und dem Lehrgang Rüstungsmanager Teil 2 – Fachwissen.

Die Zielsetzung der Ausbildung ist es dem Verteidigungsressort fach- und sachkundiges Personal, welches einerseits in der Planung (Sektion II; in Zukunft Generalstabsdirektion) und andererseits in der Bereitstellung (Sektion III) Dienst versieht, zur Verfügung zu stellen.

Durch die grundlegende Vermittlung des derzeit verfügten Planungs- bzw. Bereitstellungsprozesses beim Lehrgang Rüstungsmanager Teil 1 – Basiswissen, sollen die Absolventen befähigt werde, Schnittstellen und Zusammenhänge sektionsübergreifend zu erkennen und den Prozess zielgerichtet und zweckorientiert zu steuern bzw. in diesem zu handeln.

Ergänzt wird der Teil 1 durch die Vermittlung von Querschnittsmaterien wie z.B. rechtliche Herausforderungen, Qualitätsmanagement oder Rüstungskooperationen.

Beim Teil 2 liegt das Schwergewicht in der praxisorientierten Anwendung des Bereitstellungsprozesses. Anhand eines fiktiven oder realen Beispiels werden die Subphasen Einführung, Nutzung und Aussonderung dargestellt und in Form von Gruppenarbeiten vertieft. Mögliche Ansätze werden mit einem Best Practice-Beispiel verglichen und es wird eine gemeinsame Lösung erarbeitet.

BundesheerEin besonderes Merkmal dieser Lehrgänge ist die Herkunft der Teilnehmer. Sowohl Vertreter aus der Sektion II und der Sektion III als auch aus dem nachgeordneten Bereich (z.B. Materialstab Luft, Amt für Rüstung und Wehrtechnik) stellten sich der jeweils 1-wöchigen Ausbildung. Durch die gelungene Mischung der Teilnehmer entstanden nicht nur während den Vorträgen fruchtbringende Diskussionen, sondern es wurden auch in Pausengesprächen Herausforderungen angesprochen, die verschiedenen Sichtweisen dargelegt und schlussendlich Lösungsmöglichkeiten gefunden. Insgesamt absolvierten 20 Bedienstete den Teil 1 und 17 Bedienstete den Teil 2.

Aufgrund der großen Nachfrage des Lehrganges und der äußerst positiven Rückmeldungen wird die Ausbildung zum nationalen Rüstungsmanager im Jahr 2017 fortgeführt.

Text: ObstdG Mag. Andreas Alexa, Bild: Bundesheer

2a_gruppenfoto_teil-1-2016 Bundesheer

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close