10.10.16

North Korea Air Show

Ende September fand auf dem neu gebauten Flughafen von Wonsan die erste Airshow in Nordkorea statt. Organisiert durch den britischen Special-Interest Veranstalter JUCHE-Tours konnten rund 200 Enthusiasten bzw. Spotter daran teilnehmen.

KITC-Juche/DeMaison

Das Paket war um ca. 1.300,– € ab/bis Peking zu buchen und konnte um 2 bis 4 Nächte erweitert werden, wenn man die Hauptstadt (samt großer NK-Propaganda-Oper) und Naturparks auch sehen wollte. Auch (tief) über 15.000 Koreanern flogen dann am letzten Wochenende flogen dann über Wonsan MiG-21, MiG-29 und Su-25 der DRPK-Luftwaffe sowie Mi-8, Mi-17 und Hughes-500.

Während darüber hinaus noch echte MiG-17 und MiG-19 (keine chinesischen Kopien) im Dienst sind, leidet Kim Jong un’s Fliegertruppe wegen westlicher Treibstoffsanktionen normalerweise an wenig Flugstunden bzw. in Folge wenig Praxis. Bei den vorgeflogenen Jets war davon dem Vernehmen nach aber nichts zu bemerken. Die gesamte Palette der nationalen zivilen Fluglinie Air-Koryo war ebenfalls aufgeboten,KITC-Juche/DeMaison also Tu-134, Tu-154, An-24, Il-62 und die neue Il-148. Mit den Zivilmaschinen waren auch ‚Pleasure Flights‘ um 150,– bis 250,– möglich. Britische Freunde unseres Autors Georg Mader waren natürlich dabei und haben uns eine kleine Auswahl von Eindrücken in niedriger Auflösung ermöglicht.

 

Text: Georg Mader, Bilder: KITC-Juche/DeMaison

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close