16.11.16

Frankreich setzt auf Heckler & Koch

Frankreich rüstet seine Armee künftig mit Sturmgewehren des deutschen Herstellers Heckler & Koch aus. Die Soldaten aller drei Teilstreitkräfte werden bis 2027 mit Sturmgewehren vom Typ HK416F ausgestattet. Laut der Generaldirektion für Rüstung (DGA) würden mit dem Deal „die soliden Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich im Verteidigungssektor und besonders in der Rüstungsindustrie weiter gestärkt.“

Das F-Modell basiert auf dem HK416A5 und kann sowohl von Rechts- als auch Linkshändern eingesetzt werden. Der 300-Millionen- Euro-Auftrag umfasst 102.000 Gewehre vom NATO-Standardkaliber 5,56 mm × 45, 10.700 Granatwerferanbauten, Zubehör und Munition. Das aktuell in Frankreich verwendete Modell Famas wurde in den 1970er-Jahren eingeführt, gilt heute aber als technisch veraltet.

Text: Georg Mader, Bild: Hersteller

Hersteller

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close