26.12.16

Bundesheer-Athleten ausgezeichnet

Zum bereits 20. Mal wurden im Rahmen der Lotterien-Gala Österreichs Sportler des Jahres ausgzeichnet – darunter auch Bundesheer-Sportler.

Im Sommer durften sie sich in Rio über Olympia-Bronze freuen, Ende Oktober wurden Korporal Tanja Frank und Zugsführer Thomas Zajac bei der Lotterien-Gala „Nacht des Sports“ als „Mannschaft des Jahres“ ausgezeichnet. Damit konnten die beiden Segler die ebenfalls nominierten Herren-Biathleten, die Segler Lara Vadlau sowie Jolanta Ogar und das ÖFB-Fußball-Nationalteam auf die Plätze verweisen.

In der Kategorie „Sportlerin des Jahres“ dominierten bei der Nominierung Vertreterinnen des Bundesheeres. Letztendlich konnte sich allerdings Eva-Maria Brem (Ski-Alpin) gegen Jasmin Ouschan (Billard) vor den Heeressportlerinnen Magdalena Lobnig (Rudern), Janine Flock (Skeleton) und Ivona Dadic (Siebenkampf) durchsetzen. Zum „Sportler des Jahres“ wurde Marcel Hirscher (Ski) gewählt. Weitere Nominierte waren Christian Fuchs (Fußball), Dominic Thiem (Tennis), Jakob Pöltl (Basketball) und Heeres-Athlet Lukas Weißhaidinger (Diskuswurf).

Letzterer durfte sich aber über den Titel in der Kategorie „Aufsteiger des Jahres“ freuen. Bei dem Publikumspreis setzte sich der Diskuswerfer vor den Heeressportlern Ivona Dadic und Benjamin Maier (Bob).

Minister Doskozil mit der „Mannschaft des Jahres“ (Korporal Tanja Frank & Zugsführer Thomas Zajac) und dem „Aufsteiger des Jahres“ Lukas Weißhaidinger.

Minister Doskozil mit der „Mannschaft des Jahres“ (Korporal Tanja Frank & Zugsführer Thomas Zajac) und dem „Aufsteiger des Jahres“ Lukas Weißhaidinger. Foto: Bundesheer.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close