06.03.17

Mobile Education and Training Team des Instituts für Höhere Militärische Führung

Durch die Aufgabenstärkung der Militärkommanden im Zuge der Umsetzung LV 21.1 („Führungsrolle bei Einsätzen im jeweiligen Bundesland“) wurde auf Ersuchen des Militärkommandos Steiermark eine Kaderfortbildung für Offiziere und Zivilbedienstete des Kommandos vom 01.03.2017 bis 02.03.2017 durchgeführt.

Zielsetzung war es den Wissensstand und die Fertigkeiten der Teilnehmenden im Rahmen des Führungsprozesses zu erhöhen und dadurch für die derzeitigen und neuen Aufgaben bestens gerüstet zu sein.

Das Mobile Training und Education Team (METT) des IHMF setzte sich aus den Referatsleitern der Referate Taktik, Führungslehre und Logistik zusammen. Aufgrund der bisherigen Ausbildungen und Erfahrungen in Einsätzen, Übungen und im Normdienst der teilnehmenden Personen konnte auf einen breiten Wissensstand aufgebaut werden. Ziel des METT war es, das vorhandene Wissen auf den aktuellen Stand der im IHMF entwickelten Lehrmeinung zu bringen, um für die neuen bzw. sich erweiternden Aufgaben bestens gerüstet zu sein.

Zu Beginn der KFB referierte ObstdG Mag. Siegward Schier über die Neuerungen in Bezug auf den taktischen Führungsprozess und die in den letzten Jahren implementierten Unterstützungsverfahren Targeting, Intelligence und die wirkenden Elemente Beeinflussen und Informieren. ObstdG Mag. Dieter Schadenböck behandelte das Thema taktisches Führungsverfahren im Schutz und in der Stabilisierung. Abschließend wurde von ObstdG Mag. Andreas Alexa die Beitragsleistung der Einsatzunterstützung im taktischen Führungsverfahren erläutert.

Die Umsetzung und die praktische Anwendung der in den zwei Tagen vorgetragenen Inhalte erfolgt in drei weiteren Abschnitten. Durch die Teilnahme und Integration in einen Übungsstab an der Stabsübung Joint Action im März 2017, hier liegt das Schwergewicht in den Bereichen Einsatzunterstützung und Führungsunterstützung, und an der Lehrstabsübung im Mai 2017, hier liegt das Schwergewicht in den Bereichen Führung und Kampfunterstützung, kann die Tätigkeit als Stabsoffizier eines großen Verbandes im konventionellen Gefecht gefestigt werden. Als Höhepunkt und Abschluss ist im September 2017 eine weitere Stabsübung, diesmal für den gesamten Stab des MilKdoST, mit dem Thema Schutz vorgesehen.

Abgerundet wurde die Kaderfortbildung mit einer Einweisung in das Taktische Lagezentrum des MilKdoST, welches neu implementiert wurde und technisch auf einem sehr hohen Niveau ist. Aus diesem wird der zurzeit laufende Sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz an der Staatsgrenze zu Slowenien im zuständigen Befehlsbereich geführt.

Aus Sicht des IHMF ist die Gestellung eines METT eine sehr gute Möglichkeit den aktuellen Stand in komprimierter Form den teilnehmenden Personen näher zu bringen. Äußerst positive Erfahrungen wurden auch bereits in den Jahren 2011 und 2015 gemacht, als es galt das Combat Service Support Battalion der EU-BG fit für den Einsatz zu machen.

Text: ObstdG Mag. Andreas Alexa, Bild: Bundesheer

Bundesheer

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close