04.05.17

Hohe Auszeichnung für Oberst Ernst

Dem Fachbereichsleiter für Zentrale Aufgaben am Sprachinstitut des Bundesheeres, Oberst des höheren militärfachlichen Dienstes DDr. Josef Ernst, wurde von Bundespräsident Alexander Van der Bellen der Professorentitel verliehen.

Oberst Ernst wurde an der Universität Wien für Slawistik und Bildungswissenschaften und an der Budapester Universität für Militärwissenschaften promoviert. Die Professorentitel erhielt er für sein langjähriges Engagement als Vermittler der österreichischen Militärkultur sowie in seinem jahrzehntelangen Bemühen um Förderung und Vertiefung der kulturellen und wissenschaftlichen Beziehungen zwischen dem Österreichischen Bundesheer und den Streitkräften vieler anderer Länder im Rahmen seiner militärwissenschaftlichen Tätigkeiten.

Die feierliche Verleihung fand im Audienzsaal des Wissenschaftsministeriums durch Staatssekretär Magrer statt.

Die feierliche Verleihung fand im Audienzsaal des Wissenschaftsministeriums durch Staatssekretär Mahrer statt.

Oberst DDr. Josef Ernst ist ob seiner fachspezifischen Expertise auch jenseits der Grenzen tätig. So hält er Vorträge bei internationalen Konferenzen, Fachtagungen und Symposion, nicht nur in Deutsch, sondern auch in Englisch und Tschechisch. Durch seine mehrjährigen Auslandseinsätze im Rahmen der Vereinten Nationen liegt sein Forschungsschwerpunkt im Bereich der Mehrsprachigkeit und Interkulturalität. Er ist nicht nur Autor zahlreicher Bücher und Artikeln in Fachzeitschriften, sondern auch Mitglied in mehreren linguistischen Gesellschaften und Vereinigungen sowie Träger zahlreicher Auszeichnungen des In- und Auslandes.

Bild: BMWFW