31.05.18

Multinationale Übung „Viking 2018“ in Schweden

„Alle Übungsteilnehmer wurden eingecheckt und sind nun bereit an der Übung VIKING 18 teilzunehmen!“ Mit diesen Worten wurden die Übungsteilnehmer vom Exercise Director der VIKING 18, Generalmajor Andres Brännström, in Enköping/Schweden begrüßt.

Das Österreichische Bundesheer nahm vom 16. April bis 26. April 2018 mit 42 Soldaten aus dem Bereich der Zentralstelle, der Landesverteidigungsakademie sowie der Kommanden der oberen Führung (Landstreitkräfte, Luftstreitkräfte, Logistik) am multinationalen Übungsvorhaben VIKING 18 teil. Die österreichischen Übungsteilnehmer wurden dabei auf der operativen Ebene im Rahmen der BOGALAND FORCE (BFOR) sowie der United Nations Mission in BOGALAND (UNMIB), auf der oberen taktischen Ebene im Land Component Command (LCC), Air Component Command (ACC) sowie dem Joint Logistics Support Group-Head Quarters (JLSG-HQ) und auf der mittleren taktischen Ebene im Combined Air Operations Center (CAOC) sowie in multinationalen Brigaden in unterschiedlichen Funktionen eingesetzt. Darüber hinaus war Lehr- und Forschungspersonal des Instituts für Höhere Militärische Führung als Observer Trainer Tracker Mentor (OTTM) tätig.

An neun Standorten in sechs Ländern waren 2.500 Übungsteilnehmer aus 61 Staaten und ca. 20 Organisationen aufgefordert, in den kommenden Tagen zusammenzuarbeiten. Das beinhaltete die Planung und Durchführung einer VN mandatierten Peace Operation in einem unsicheren und instabilen Umfeld, basierend auf einem Comprehensive Approach mit Hauptaugenmerk auf Kooperation und Koordination zwischen allen relevanten Akteuren und dem Verstehen der gegenseitigen Abhängigkeiten und Verhältnisse. Das Ziel war es, die Kompetenzen im Bereich der Führung sowie im Stabsdienst auf unterschiedlichen Ebenen und Teilstreitkräften im Rahmen einer Stabilisierungsoperation mit ziviler Komponente weiter zu vertiefen und das im Rahmen von Lehr- bzw. Studiengängen erlangte theoretische Wissen in taktischer und operativer Hinsicht in der Praxis anzuwenden.

Der Lufttransport wurde mit dem militärischen Transportflugzeug Herkules C-130 von Linz-Hörsching, mit Zwischenlandung zur Aufnahme der schweizer Offizierskameraden am Militärflugplatz Emmen, nach Uppsala/Schweden durchgeführt.

Die Übung VIKING 18 stellte eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, Tätigkeiten in der Stabsarbeit auf operativer sowie taktischer Planungs- und Führungsebene zu üben und das vernetzte Zusammenwirken mit anderen Bereichen zu erkennen und zu vertiefen.

Text: ObstdG Mag. Andreas Alexa, Foto: Obst Klaus Prader, MSD, MA

VIKING18

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close