31.10.18

Heeresleistungssportler erfolgreich

Heute fand in der Marx-Halle in Wien die „Lotterien Sporthilfe-Gala“ statt. Die Gala ist das jährliche Highlight im österreichischen Sportkalender. Bei dieser Veranstaltung werden Österreichs Spitzensportler für herausragende Leistungen im vergangenen Sportjahr ausgezeichnet.

In der Kategorie Sportlerin des Jahres waren gleich drei Heeresleistungssportlerinnen unter den Top Fünf:

  • Die Hallenvizeweltmeisterin sowie WM-Vierte im Siebenkampf Korporal Ivona Dadic.
  • Die Eisschnellläuferin Korporal Vanessa Herzog die mit Gold über 500m, Silber über 1000m sowie Bronze im Massenstart bei der EM 2018 zu den großen Gewinnern zählt. Zusätzlich ist sie amtierende Weltmeisterin im Inline-Speed Skating.
  • Gefreiter Jessica Pilz, Kletterweltmeisterin im Vorstieg sowie Bronzemedaille in der Kombination komplettierte das Trio.
Gruppenfoto mit dem Generalstabschef.

Gruppenfoto mit dem Generalstabschef.

Der Preis ging an die Snowboarderin Anna Gasser.

Auch in den Kategorien Mannschaft,-Sportler & Sportlerin mit Behinderung und Aufsteiger des Jahres sowie Sportler mit Herz finden sich Heeresleistungssportler. Bei der Mannschaft des Jahres waren die beiden Zugsführer Peter Penz und Georg Fischler im Finale. Das Rodel Duo rodelte bei den olympischen Spielen in Pyeongchang zu Silber und Bronze.

Bereits zum siebten Mal wurde Claudia Lösch zur „Sportlerin des Jahres mit Behinderung“ gewählt. Die ehemalige Heeressportlerin zieht damit mit der Jahrhundertsportlerin Annemarie Moser-Pröll gleich. In der Kategorie Sportler mit Behinderung des Jahres war der Paraathlet Günther Matzinger unter den besten drei Athleten Österreichs.

Zu den Aufsteigern des Jahres zählte die Kanutin Korporal Viktoria Wolffhardt. Bei der EM in Prag kürte sie sich zur Europameisterin im Canadier und gewann zudem die Silbermedaille im Kajak-Teambewerb. In dieser Kategorie kann sich mit dem Rodler David Gleischer ein ehemaliger Heeressportler über den „Hero“ getauften Preis freuen. Auch in der Kategorie Sportler mit Herz ist mit Andreas Onea ein Heeressportler im Finale. Onea setzt sich als Botschafter von „Licht für die Welt“ für die Organisation ein, die Menschen ihr Augenlicht rettet.

Text: ÖBH, Fotos: Bundesheer/Pusch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close