06.11.18

Großes Einrücken in der Maria-Theresien-Kaserne

Für 210 junge Männer in Österreich hat gestern ein neuer Lebensabschnitt begonnen: Sie sind zum Grundwehrdienst eingerückt. In den nächsten sechs Monaten werden sie zu Soldaten ausgebildet.

Einrücken bei der Garde in der Wiener Maria-Theresien-Kaserne.

Einrücken bei der Garde in der Wiener Maria-Theresien-Kaserne.

Hinein in zivil, hinaus in Uniform: am 5. November hat der Einrücktermin 11/18 bei der 1. Gardekompanie in der Wiener Maria-Theresien-Kaserne stattgefunden., bei dem 210 junge Männer eingerückt sind. 33 davon für das MilKdoW und fünf für das Kommando Logistik, welche dann Wachsoldaten werden, und alle anderen gehören zur Garde. Eine aufregende Zeit beginnt nun für die Rekruten, bereits der ersten Tag war voller Programm: Erst das Ausfassen der Ausrüstung, dann die medizinische Einstellungsuntersuchung im Krankenrevier. Doch der Aufenthalt in der Maria-Theresien-Kaserne war vorerst von kurzer Dauer: Noch am selben Tag verlegten die angehenden MilKdoW- und KdoLog-Soldaten nach Horn, wo sie die nächsten sieben Wochen ihre Grundausbildung absolvieren und alle Basisfertigkeiten eines Soldaten erlernen. Am 20. Dezember werden alle zusammen in Favoriten angelobt und fortan als Wachsoldaten ihren Dienst versehen.

Die ersten Anweisungen erfolgen.

Die ersten Anweisungen erfolgen.

Text und Fotos: Garde

Noch in der MTK, schon bald wird nach Horn verlegt.

Noch in der MTK, schon bald geht’s nach Horn.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close