07.06.19

Airpower bestätigt

Verteidigungsminister Thomas Starlinger hat nach der Übernahme des Ministeriums, den Grundsätzen der Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit folgend, aufgrund der prekären Budgetsituation und Transparenz einen Kassasturz gemacht. Dabei wurden ihm alle laufenden Projekte präsentiert. Bei einigen Projekten erkannte er einen vertiefenden Informationsbedarf; dazu gehörte auch die Airpower.

Bundesheer/Andreas MacherEs wurde festgestellt, dass auf die Empfehlungen des Rechnungshofes ausreichend eingegangen worden ist. In Anbetracht der bereits weit fortgeschrittenen Planungen und der weitreichenden Auswirkungen auf die regionale Wirtschaft und die internationale Reputation Österreichs, hat Bundesminister Starlinger entschieden, die Airpower durchzuführen.

Zur Finanzierung der Airpower werden Mittel aus dem Ausbildungsbudget herangezogen. Dieses Geld fehlt nun zur Einsatzvorbereitung der Soldaten. „Ich erwarte mir, dass diese Einschränkungen für die Herstellung der Einsatzbereitschaft und für die Sicherheit der österreichischen Bevölkerung durch ein innovatives Entgegenkommen des Landes Steiermark und Red Bull kompensiert werden“, so Verteidigungsminister Thomas Starlinger.

Text: Bundesheer, Bild: Bundesheer/Andreas Macher

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close