26.06.19

Salzburg: Waldbrand fordert Einsatzkräfte

Zwei „Alouette“ III-Hubschrauber des Bundesheeres und ein Polizei-Helikopter versuchten gemeinsam mit der Feuerwehr einen Waldbrand in unwegsamem Gelände der Gemeinde Strobel zu löschen. Für die Wasserentnahme wurde ein Faltbehälter im Bereich des Gehöftes Hobelbauer errichtet.

Der Löschbehälter wird angebracht.

Der Löschbehälter wird angebracht.

Aufgrund des unwegsamen Geländes am Sparber konnte der Brand zunächst nur aus der Luft bekämpft werden. Im Minutentakt wurde das Löschwasser von den Hubschraubern zum Brandherd geflogen.

Der Brand begann um ca. 18:00 Uhr, bei Anbrechen der Nacht musste der Einsatz schließlich beendet werden. „Der Brand ist aber so weit unter Kontrolle“, sagte der Abschnittsfeuerwehrkommandant, Julian Slavicek.

Text: Militärkommando Salzburg, Bild: Bundesheer/Wolfgang Riedlsperger

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close