21.12.19

Erste italenische Luftwaffenpiloten fliegen neuen Jet-Trainer M345

LeonardoAnfang Dezember konnten italienische Militär-Testpiloten bei Leonardo in Venegono erstmals den neuen Jet-Basistrainer M345 (in Italien T-345A) testen. Die ersten waren Major Emiliano P. und Hptm. Francesco D. vom Reparto Sperimentale di Volo, gefolgt von den AMI-Luftwaffenpiloten Major Marco F. und Major Ing. Raffaele Q. Leonardo nennt seinen neuen – in der M.311 wurzelnden – Trainer HET (High Efficiency Trainer), was suggeriert dass er Jet-Leistungen bei Beschaffungs- beziehungsweise Beriebskosten eines Turboprop-Geräts (‚gezielt‘ wird wohl auf die PC-21) bietet. Vorerst ist die italienische Luftwaffe mit 18 Stück Erstkunde, im Endausbau sollen es an die 40 werden. Der T-345A wird die MB-339A ersetzen, auch in der Kunstflugstaffel ‚Frecce Triccolori‘.

 

Text: Georg Mader, Bild: Leonardo

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close