28.12.19

Erster Eurofighter in Kuwait-Konfiguration mit AESA-Radar geflogen

EurofighterAm 23. Dezember flog vom Leonardo-Flugtestzentrum in Turin-Caselle der erste Tranche-3-Eurofighter in der Ausrüstungskommonalität mit den Flugzeugen für Kuwait. Dabei handelt es sich noch nicht um eine Serienmaschine für Kuwait, jene werden erst ab 2020 ausgeliefert. Dabei erstmals an Bord war das elektronisch strahlschwenkende CAPTOR-E Radar in der italienischen instrumentierten Testmaschine ISPA-6, eingebaut im Rahmen der Upgrade-Inititative ‚Phase Enhancement P3Eb‘. Der Vertrag mit dem Scheichtum Kuwait wurde im April 2016 noch mit Alenia-Aermacchi (nunmehr Leonardo) abgeschlossen.

 

Text: Georg Mader, Bild: Eurofighter

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close