06.02.20

Neuer Militärkommandant für Oberösterreich

Gestern fand die Kommandoübergabe des Militärkommandos Oberösterreich im Beisein von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner statt. Damit übernahm Brigadier Dieter Muhr nun offiziell seine neue Funktion als Militärkommandant von Oberösterreich, die er bislang interimistisch inne hatte. An dem Festakt im Fliegerhorst Vogler in Hörsching nahmen neben der Bundesministerin höchste Vertreter des Verteidigungsministeriums sowie der Streitkräfte teil.

Bundesheer/Pusch

Generalleutnant Reißner, l., übergibt die Insignie an Brigadier Muhr.

„Brigadier Dieter Muhr hat bereits in der Vergangenheit seine Führungsqualitäten bewiesen. Hier in Oberösterreich, als er interimistisch mit der Führung betraut war, hat er gezeigt, dass er die richtigen Voraussetzungen für diese Kommandantenfunktion mitbringt. Daher freut es mich jetzt umso mehr, dass Brigadier Muhr nun auch zum Militärkommandanten bestellt worden ist“, gratulierte die Ministerin dem neuen Kommandanten.

„Die Militärkommanden des Bundesheeres sind eine wichtige Anlaufstelle für zivile Dialoggruppen wie für den Landeshauptmann, die Landesregierung und für Blaulichtorganisationen genauso wie für junge Menschen, die zur Stellung kommen und so oft zum ersten Mal in Berührung mit dem Bundesheer kommen“, so Tanner weiter.

Ministerin Klaudia Tanner schreitet die Front ab.

Ministerin Klaudia Tanner schreitet die Front ab.

Das Land Oberösterreich wurde durch die Landeshauptmannstellvertreterin Christine Haberlander sowie zahlreiche Mitglieder der Landesregierung repräsentiert. Als oberster Vertreter der Geistlichkeit nahm der Diözesanbischof von Linz, Manfred Scheuer, an der Kommandoübergabe teil. Außerdem nahmen Vertreter der Blaulichtorganisationen des Landes Oberösterreichs teil.

Brigadier Dieter Muhr ist gebürtiger Wiener, Jahrgang 1962, und wohnhaft in Kronstorf. Im Jahr 1986 rückte er zum Bundesheer ein und wurde zum Infanterieoffizier ausgebildet. Anschließend arbeitete er bis zum Jahr 1997 als Lehroffizier an der Heeresunteroffiziersakademie in Enns. Im Anschluss absolvierte er den 15. Generalstabslehrgang an der Landesverteidigungsakademie in Wien und leistete seinen ersten Auslandseinsatz im Kosovo.

 

Text: Bundesheer, Bilder: Bundesheer/Pusch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch das Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close