Für die Teilnehmer der 22. Generalstabsausbildung folgte nach der Beurteilung der Lage anhand der Karte (Militär Aktuell berichtete), nun der Blick ins Gelände.

Geländebesprechungen sind wichtige Bestandteile der Taktikausbildung. Es besteht das vorrangige Ziel, den Blick des Führungspersonals für das Gelände zu schärfen und dessen Einfluss auf die Durchführung militärischer Aufträge anschaulich darzustellen. Mit zwei Black Hawks und drei Außenlandungen wurde der Donauraum von Enns bis Tulln erkundet. Dieses Gelände ist der Einsatzraum des Lehrplanspiels „Dynamic Response”, welche als Ausbildungsgrundlage der Taktikausbildung am FH-Masterstudiengang Militärische Führung dient.

Zusätzlich wurde auch die Flieger- und Fliegerabwehrtruppenschule des Bundesheeres besucht. Dabei wurden die Teilnehmer in die taktischen Fähigkeiten der Luftstreitkräfte eingewiesen. Taktiker müssen Waffengattungen zum Zusammenwirken bringen – dafür braucht es Kenntnisse über das Leistungsvermögen aller Kampf- und Unterstützungstruppen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here