Insgesamt 146 Rekruten traten heute mit vergrößerten Abständen in der Salzburger Schwarzenberg-Kaserne an, um ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich zu sprechen.

@Bundesheer/Wolfgang Riedlsperger
Salzbugs Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, bei seiner Ansprache

Gemäß den aktuell verordneten Maßnahmen der Bundesregierung fand die Angelobung im kleinen Rahmen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Die Soldaten werden ihren Dienst in verschiedenen Funktionen beim Jägerbataillon 8 und dem Militärkommando Salzburg ausüben.

Besondere Wertschätzung zollte der Salzbuger Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, den Rekruten für ihre Bereitschaft, den Dienst im Bundesheer abzuleisten und damit einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit der Allgemeinheit zu erbringen. „Der weitere Dienst wird für Sie eine herausfordernde, aber auch lehrreiche Zeit werden. Was sie daraus machen, hängt zu einem Gutteil auch von Ihnen ab. Seien Sie sich durchaus bewusst: Ohne sie kann das Bundesheer seine vielfältigen Aufträge schlicht und ergreifend nicht ausführen”,  so Waldner.

„Gelöbnis bedeutet einen Eid zu leisten, ein Versprechen abzugeben, und bindet denjenigen, der dieses Gelöbnis leistet. Es verpflichtet uns Soldaten zu Treue und Gehorsam und dazu, unserem Volk zu dienen und es zu schützen! Sie, die Rekruten des Jägerbataillons 8 und des Militärkommandos Salzburg, haben das militärische Basiswissen – also hauptsächlich den sicheren Umgang mit der Waffe erlernt und werden anschließend in Ihre Funktionen entlassen”, sagte Oberst Haselwanter bei seiner Ansprache.

@Bundesheer/Wolfgang Riedlsperger
Coronabedingt fand die Angelobung unter Ausschluss der Öffentlichkeit und mit größeren Abständen zwischen den Rekruten statt.

Der religiöse Teil wurde durch einen Choral eingeleitet und die Segnung erfolgte durch die Militärpfarrer Richard Weyringer und Oliver Gross. Mit den Worten „Ich gelobe” sprachen die Soldaten ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich und bejahten damit ihren Dienst beim Österreichischen Bundesheer. Nach dem Höhepunkt der Angelobung wurde der Festakt von einem Ensemble der Militärmusik Salzburg mit der Salzburger Landeshymne offiziell beendet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here