Der Schützenpanzer Ulan ist das Gefechtsfahrzeug der österreichischen Panzergrenadiere und kommt bei den Panzergrenadierbataillonen 13 und 35 zum Einsatz.

Er punktet mit Panzerschutz, Beweglichkeit und Feuerkraft. Dank seiner starken Motorisierung und einer Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h kann der Ulan dem Kampfpanzer Leopard in jedem Gelände mühelos folgen. Seit dem erstmaligen Einsatz des Schützenpanzers beim Bundesheer im Jahr 2003 wird das Fahrzeug konstant weiterentwickelt – derzeit wird beispielsweise die Implementierung einer Klimaanlage erprobt, da die Temperaturen im Sommer im Innenraum des Ulan an heißen Tagen bis zu 50 Grad Celsius erreichen können.

@Militär AktuellIm Nachfolgenden gehen wir auf einige Highlights und technische Leistungsmerkmale der Ulan ein:

Entwicklung
Der Schützenpanzer wurde von der Steyr Daimler Spezialfahrzeuge AG (heute General Dynamics European Land Systems-Steyr) hergestellt und gemeinsam mit dem Bundesheer entwickelt. Auch die spanische General-Dynamics-Tochter Santa Bárbara Sistemas war an der Entwicklung beteiligt, in Spanien wurde der Ulan unter dem Namen Pizarro in der Armee eingeführt. Großbritannien hat insgesamt 589 Stück des Nachfolgemodells Ascod in unterschiedlichen Varianten bestellt, von denen bereits mehr als 100 Fahrzeuge ausgeliefert wurden.

Sicht
Am Turm links in Fahrtrichtung sitzt der Kommandant, rechts daneben der Richtschütze. Bei „Luke dicht“ haben sie mittels Wärmebildgerät und Winkelspiegel die Umgebung in einem 360-Grad-Radius im Blick.

Belüftung
Die Belüftung erfolgt aktuell durch zu öffnende Ventile an der Decke des Fahrzeuginnenraums im Fahrerbereich, die als kleine Ventilatoren fungieren.

@Andrea Krizmanich by carolineseidler.comStückzahl
Das Bundesheer besitzt insgesamt 112 Ulan-Schützenpanzer – einige davon werden mit Fahrschulkabinenaufsatz verwendet.

Motorisierung
Der Ulan wird von einem MTU 8V-199-Dieselmotor mit acht Zylindern angetrieben, der sich neben dem Fahrerplatz befindet.

Besatzung
Die Fahrzeugbesatzung selbst besteht aus drei Soldaten: Fahrer, Richtschütze und Panzerkommandant. Obendrein kann der Ulan eine Panzergrenadiergruppe mit bis zu acht Soldaten und deren Gefechtsausrüstung transportieren.

Vorteil für Grenadiere
Durch die hohe Absitzstärke von acht Soldaten können mit dem Ulan auch alle Aufgaben der Jägertruppe erfüllt werden. Der große Vorteil für die Panzergrenadiere liegt aber darin, dass diese auch den Kampf mit dem Schützenpanzer führen können und durch ihn hochbeweglich sind.

@Andrea Krizmanich by carolineseidler.comAusstattung
Der Ulan verfügt über eine ABC-Schutzanlage, eine Feuerwarn- und Löschanlage sowie eine Brandunterdrückungsanlage, eine Feuerleitanlage mit Wärmebildgerät und eine automatische Zielverfolgungsanlage.

Hier geht es zu weiteren Meldungen rund um General Dynamics European Land Systems-Steyr, hier zu weiteren Meldungen von General Dynamics European Land Systems mit Sitz in Madrid und hier zu unseren weiteren Infografiken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here