Am 24. September hat der erste brasilianische Gripen E, der von der brasilianischen Luftwaffe (FAB) als F-39 Gripen bezeichnet wird, seinen ersten Flug in Brasilien absolviert. Der Kampfjet flog vom Flughafen in Navegantes zum Embraer-Werk in Gavião Peixoto.

Wie berichtet hat Brasilien bei Saab insgesamt 36 Gripen E/F bestellt, vor rund einem Jahr wurde der erste für das südamerikanische Land bestimmte Jet im schwedischen Linköping vorgestellt. Nun folgte mit dem Flug in Brasilien der nächste Schritt in Richtung Serienauslieferung, die mit Ende 2021 beginnen soll. Bis dahin sind nun im Gripen Flight Test Center bei Embraer in Gavião Peixoto zahlreiche weitere Flugtests geplant. Vor Ort sollen vor allem Tests der Flugsteuerungssysteme und Umweltkontrollsystem sowie Tests unter tropischen Klimabedingungen stattfinden. Außerdem werden die speziell für die brasilianische Luftwaffe integrierten Waffensysteme sowie das Link BR2-Kommunikationssystem getestet, das verschlüsselte Daten- und Sprachkommunikation zwischen den Flugzeugen ermöglicht.

@Saab
Nach der Überstellung nach Gavião Peixoto soll die offizielle Präsentation des Flugzeugs während des Aviator’s Day und der Zeremonie zum Tag der brasilianischen Luftwaffe in Brasilia am 23. Oktober stattfinden.

„Die Ankunft des Gripen in Brasilien und sein erster Flug sind wichtige Meilensteine ​​im brasilianischen Gripen-Programm”, freute sich Micael Johansson, Präsident und CEO von Saab. „Wir halten damit an unserem Auslieferungsplan und an unserem langfristigen Engagement für Brasilien fest.” Jackson Schneider, Präsident und CEO von Embraer Defence & Security, hob anlässlich des Erstflugs die enge Partnerschaft zwischen seinem Unternehmen und Saab hervor: „Embraer wird eine führende Rolle bei der Durchführung des Gripen-Programms in Brasilien spielen und für die Systementwicklung, Integration, Flugtests und Endmontage des Flugzeugs verantwortlich sein. Der dafür notwendige Technologietransfer ist eine großartige Gelegenheit, unser Wissen in der Entwicklung und Herstellung fortschrittlicher Kampfflugzeuge zu erweitern.”

@Saab
Mit Ende 2021 soll die Auslieferung der insgesamt 36 Gripen E/F an die brasilianische Luftwaffe beginnen.

Der brasilianische Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva betonte in seiner Rede, wie wichtig der Erfahrungsaustausch und die Zusammenarbeit zwischen Brasilien und Schweden ist: „Gripen erhöht die Einsatzkapazität der brasilianischen Luftwaffe und zugleich entsteht damit nun eine Partnerschaft, die sowohl Forschung als auch industrielle Entwicklung in beiden Ländern fördert”, erklärte der Verteidigungsminister.

Auch für den Air Force Commander, General Antonio Carlos Moretti Bermudez, ist die Ankunft des ersten F-39 Gripen-Flugzeugs ein wichtiger Meilenstein für das Projekt: „Es ist eine immense Befriedigung, dieses Flugzeug nun endlich in unserem Land fliegen zu sehen. Der F-39 Gripen wird das zukünftige Rückgrat unserer Luftwaffe bilden.”

Der F-39 Gripen wird das zukünftige Rückgrat unserer Luftwaffe bilden.“

General Antonio Carlos Moretti Bermudez, Brasiliens Air Chief

Die brasilianischen Gripen E/F-Jäger werden in Zusammenarbeit mit brasilianischen Technikern und Ingenieuren entwickelt und hergestellt. Ab 2021 wird die komplette Montage von 15 Flugzeugen vor Ort beginnen. Währenddessen wird die Entwicklung des zweisitzigen Gripen F im Design- und Entwicklungszentrum (GDDN) in Gavião Peixoto forciert.

Hier geht es zu weiteren Meldungen rund um Saab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here