Der German Brand Award gilt als einer der wichtigsten Markenpreise im deutschsprachigen Raum. In diesem Jahr ging er gleich zweimal Kobza and the Hungry Eyes (KTHE) aus Österreich – unter anderem für die Serie „Tagwache bei Kratky” beim Österreichischen Bundesheer.


Tagewache mit Kratky – Folge 1: Zu Besuch beim Jagdkommando.

Die heimische Kreativagentur konnte sich in zwei Kategorien gegen die Konkurrenz durchsetzen, sie war sowohl mit ihrer „Employer Branding Kampagne” für das Haus der Barmherzigkeit als auch in der Kategorie „Brand Communication – Integrated Campaign” für das Bundesheer erfolgreich. Das Herz der Content-Kampagne bildet die Videoserie „Tagwache mit Kratky” mit Ö3-Moderator Robert Kratky in der Hauptrolle, die – wie berichtet – 2018 auch bereits mit einem Austrian Video Award ausgezeichnet wurde. In 16 Teilen zeigt die Kampagne die unterschiedlichen Leistungen und Bereiche des Bundesheeres.

Nach dem Auftakt beim Jagdkommando in Wiener Neustadt (siehe Video oben), einem Tag bei den Melker Pionieren, Besuchen bei den Militärhunden in Kaisersteinbruch und bei der Garde war Kratky auch bei den Luftstreitkräften zu Gast, bei den Gebirgsjägern, beim Panzerbataillon 14, bei der ABC-Abwehrtruppe, den Heerestauchern, der Militärpolizei und den Panzergrenadieren, den Aufklärern und Artilleristen, den Soldaten der Luftraumüberwachung und der Heereslogistik. Den Abschluss bildete ein Tag an der Theresianischen Militärakademie (siehe Video unten).

„Es ist eine große Ehre und Auszeichnung, beim German Brand Award überzeugt zu haben”, so Rudi Kobza, Geschäftsführer von KTHE. „Es freut uns sehr, dass unsere Kampagnen auch außerhalb Österreichs ein großes Echo und Anerkennung erhalten.”


Tagewache mit Kratky – Folge 16: Zu Besuch an der Militärakademie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here