@Taschen VerlagIm Ersten Weltkrieg spielte erstmals auch der Kampf in und aus der Luft eine Rolle. Briten und Franzosen verfügten zu Beginn des Krieges gemeinsam über etwa gleich viele Flugzeuge wie die Deutschen, zum Einsatz kamen sie zunächst vor allem als Aufklärer und Artilleriebeobachter. Genau wie diese Caudron G-III, die von Jules Gervais-Courtellemont 1914 aufgenommen wurde.

Der französische Fotograf produzierte mit seiner Autochromtechnik als offizieller Kriegsberichterstatter zahlreiche Aufnahmen vom Alltag an und hinter der Front, die gemeinsam mit den Farbbildern anderer berühmter Fotografen wie Paul Castelnau und Hans Hildenbrand Eingang in den opulenten Bildband (384 Seiten) Der Erste Weltkrieg in Farbe von Peter Walther (Taschen Verlag, 2014) fand.

@Jules Gervais-Courtellemont/Taschen

Hier geht es zu unseren anderen Berichten der Rubrik „Bücher & Medien”.