Drei Monate lang standen die Soldaten des Panzergrenadierbataillons 13 aus Ried im Innkreis in Tirol im Einsatz zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Sie waren vor allem im östlichen Teil von Tirol in den Bezirken Kufstein, Kitzbühel und Schwaz eingesetzt.

@Bundesheer/Hoerl
Die eingesetzten Soldaten werden mit der Einsatzmedaille ausgezeichnet.

Am Montag wurden die Einsatzsoldaten in der Wintersteller-Kaserne in St. Johann in Tirol durch den Tiroler Militärkommandanten, Brigadier Ingo Gstrein, verabschiedet. An ausgewählte Soldaten wurden die Einsatzmedaillen und auch ein Erinnerungsgeschenk stellvertretend an den Kompaniekommandanten übergeben. Die Kompanie beendete am 22. Juni ihren Einsatz und verlegte anschließend zurück in ihre Heimatgarnison.

„Wir Soldatinnen und Soldaten des Bundesheeres haben im Zuge der Covid-Krise erneut unsere Flexibilität und Professionalität für die unterschiedlichsten Aufgaben in diesem Einsatz unter Beweis gestellt. Insgesamt ziehe ich eine positive Einsatzbilanz – vielen Dank für ihren Einsatz in Tirol”, so der Militärkommandant Brigadier Ingo Gstrein in seiner Rede.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here