Rohde & Schwarz hat den Zuschlag für die Lieferung des R&S Kora C/R-ESM Kommunikations- und Radar-Erfassungs- und Analysesystems und seine Integration in die neuen Fregatten F126 für die Deutsche Marine erhalten. Die Verhandlungen wurden nach dem „Mutual Gains Approach” geführt.

R&S Kora ist ein leistungsstarkes Erfassungs- und Analysesystem, das komplexe und breitbandige Radaremissionen sowie Kommunikationssignale erfasst, identifiziert und verfolgt. Das System führt die Erfassungsergebnisse für die unterschiedlichen Signale zusammen und liefert so ein umfassendes Lagebild, das das gesamte elektromagnetische Spektrum der Umgebung mit hoher Empfindlichkeit und großer Reichweite abdeckt. R&S Kora ermöglicht so ein erhöhtes Lagebewusstsein und damit verbesserte Frühwarnfähigkeiten.

„Rohde & Schwarz freut sich über diesen Auftrag, insbesondere da wir mit diesem deutschen Kunden auf eine langjährige Zusammenarbeit im Bereich Funkaufklärungssysteme zurückblicken können”, sagt Wolfgang Marchl, Vice President Government bei Rohde & Schwarz. „R&S Kora ermöglicht die Erfassung, Analyse und Auswertung von Radar- und Kommunikationssignalen auf See und erschließt so eine neue Dimension von Informationen. Das System ist modular und skalierbar und damit gerade im Hinblick auf die komplexen operativen Anforderungen der Zukunft die perfekte Wahl für die Deutsche Marine.”

Ein von der niederländischen Damen Schelde Naval Shipbuilding geführtes Team baut zusammen mit den Partnern Blohm+Voss und Thales vier neue Fregatten für die Deutsche Marine. Das erste Schiff soll im Jahr 2028 in Hamburg an die Deutsche Marine übergeben werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here