Vor rund einem Jahr hat Saab das erste Aufklärungs- und Überwachungsflugzeug des Typs GlobalEye an die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) übergeben, vor wenigen Tagen folgte nun die dritte Maschine. Insgesamt haben die VAE fünf GlobalEye-Aufklärer bestellt.

„Die Fertigstellung von drei derart fortschrittlichen Lösung innerhalb eines Jahres zeigt, dass Saab als Anbieter von Hochtechnologielösungen über eine solide Expertise verfügt und wir unseren Verpflichtungen trotz der gegenwärtigen Umstände nachkommen”, sagte Saab-Präsident und CEO Micael Johansson anlässlich der Übergabe. „Dass ist nur möglich, weil wir den gesamten Prozess selbst abdecken, einschließlich der Entwicklung und Integration von Sensoren. Dadurch haben wir stets die Kontrolle über jeden kritischen Teil dieses komplexen Programms.”

Saab hat für GlobalEye ein leistungsgesteigertes Erieye Extended Range Radar mit elektronischer Strahlschwenkung und eine Reihe weiterer fortschrittlicher Sensoren in einen modifizierten Business Jet des Typs Bombardier Global 6000 integriert. Die Maschinen können neben dem Luftraum auch Seeräume und Gefechtsfelder am Boden überwachen.

Hier geht es zu weiteren Meldungen rund um Saab.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here