In Krisenzeiten stehen die Soldaten des Bundesheeres im Einsatz an vorderster Linie und unterstützen die Einsatzorganisationen und Behörden in Österreich im Rahmen von Assistenzeinsätzen.

Die Rekruten der Einrückungstermine September und Oktober 2020 traten vor wenigen Tagen zu ihrer Angelobung mit vergrößerten Abständen in zwei Garnisonen an, um das Treuegelöbnis auf die Republik Österreich zu sprechen.

@Bundesheer/Steger
Angelobung der Rekruten des Führungsunterstützungs- bataillons 2.

Beim Führungsunterstützungsbataillon 2 in St. Johann im Pongau, dem Radarbataillon und bei der Stabskompanie des Militärkommandos Salzburg fanden formelle Antreten statt, bei denen die Rekruten ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich sprachen und angelobt wurden. Die Grundwehrdiener werden ihren Dienst in den nächsten Monaten in verschiedenen Funktionen beim Bundesheer versehen. Viele von ihnen werden auch in Assistenzeinsätzen wie etwa beim „Contact-Tracing” zur Unterstützung der zivilen Behörden zur Bewältigung der Corona-Situation eingesetzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here