Und nur die Negativen durften mit! Nachdem die Soldaten zu Wochenbeginn einem Corona-Test unterzogen und anschließend das Lager am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe in der Obersteiermark bezogen wurde, hieß es später bei Kaiserwetter „aufi aufn Berg”.

Mit einem Marsch im Gebirge samt Schneeschuh, Stock & Co starteten die jungen Soldaten ihre Ausbildung im alpinen Gelände. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die 65 Kursteilnehmer tags darauf im Klettergarten Ochsenboden auf 2.000 Meter Seehöhe ihren Mut beweisen und das bisher Gelernte praktisch anwenden.

Am Ende der intensiven Ausbildungswoche, wo von der Knotenkunde, dem Rettungsgerätebau bis hin zum Begehen von Sicherungsanlagen und dem Biwak-Bau alles am Programm stand, konnten die jungen Soldaten unfallfrei wieder in die südsteirische Erzherzog Johann-Kaserne nach Straß einrücken.

Hier geht es zu den anderen Momentum-Beiträgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here