Heute Donnerstag feierte das Militärkommando Salzburg seinen Traditionstag. Der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, begrüßte zu diesem feierlichen militärischen Festakt in der Schwarzenberg-Kaserne zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, Vertreter von Traditionsverbänden sowie ehemalige Kommandanten im Ruhestand aus dem Befehlsbereich Salzburg.

@Bundesheer/Helmut Steger
Brigadier Waldner, l., bedankte sich beim Kommandant des Jägerbataillons 8, Oberst Stefan Haselwanter für die Zusammenarbeit.

„100 Jahre nach Ende des 1. Weltkrieges stehen wir heute hier und feiern gemeinsam mit Vertretern des Landes Salzburg und zahlreichen Abordnungen der Salzburger Traditionsverbände unseren Traditionstag des Militärkommandos Salzburg. Tradition spiegelt sich auch in der Verantwortung der Weitergabe von Handlungsmustern, Überzeugungen und Glaubensvorstellungen”, erinnerte der Salzburger Militärkommandant Brigadier Waldner an den Stellenwert der Traditionspflege im Österreichischen Bundesheer.

Wertvorstellungen wie etwa Solidarität, gegenseitige Hilfe und Vertrauen begründen, damals wie heute, die militärischen Tugenden. An dieses, in den österreichischen Heeren über viele Jahrhunderte gelebte Wertesystem, wird im Rahmen der Traditionspflege beim Österreichischen Bundesheer stets erinnert.

@Bundesheer/Helmut Steger
Links die Aborndungen der Traditionsverbände aus dem Raum Salzburg und daran anschließend die zum Festakt geladenen Ehrengäste.

Mit 1. Oktober 2018 hat das Militärkommando Salzburg die Führungsverantwortung über das Jägerbataillon 8 an das Kommando der Streitkräfte in Graz abgegeben, die das Bataillon nun unmittelbar führen. „Die Aufstellung des Jägerbataillons 8 aus dem ehemaligen Fliegerabwehrbataillon 2 kann als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden, dank der Beharrlichkeit des vorherigen Militärkommandanten von Salzburg, Brigadier in Ruhe Heinz Hufler, sowie der Flexibiltät und Energie mit der das Kaderpersonal des Jägerbataillons 8 unter dem Kommando von Oberst Haselwanter diese Umgliederung innerlich und äußerlich vollzogen hat”, bedankte sich Brigadier Waldner beim Bataillonskommandanten des Jägerbataillons 8, Oberst Stefan Haselwanter und verabschiedete ihn symbolisch aus der Führungsverantwortung des Militärkommandos Salzburg.

„Das Militärkommando Salzburg feiert heuer sein 55-jähriges Bestandsjubiläum und in all diesen Jahren war es stets ein verlässlicher Partner für die Bevölkerung und das Bundesland Salzburg”, bedankte sich Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf anlässlich der Feierlichkeiten zum Traditionstag im Namen des Landeshauptmanns von Salzburg bei den Soldaten und Bediensteten des Militärkommandos Salzburg. “Sie schützen und verteidigen das, was uns am wichtigsten ist, auch über die Grenzen unseres Landes hinaus: Freiheit und Sicherheit”, so Pallauf in ihrer Festansprache.