Der Militärkommandant von Salzburg, Brigadier Anton Waldner, übergab das Kommando über den Truppenübungsplatz Hochfilzen an Oberst Thomas Abfalter. Anlässlich der Kommandoübergabe am Truppenübungsplatz fand unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Covid-19-Bestimmungen ein formelles Antreten der Truppe statt.

Der bisherige Kommandant Oberst Franz Krug geht nach zwölf Jahren als verantwortlicher Offizier in den wohlverdienten Ruhestand. Die Erfolge seiner Kommandantenzeit sind sichtbar: Neubau des Tragtierzentrums, ein neues Waldlager mit Bio-Masse Heizwerk gibt der Truppe moderne Unterkunft und das neue Biathlon-Stadion ist durch die Übertragung von Weltcup-Rennen weit bekannt.

Die Fortführung des erfolgreichen Kurses, vor allem Qualität für die übende Truppe aus Österreich und für Internationale Kooperations-Partner ist dem neuen Kommandanten, Oberst Thomas Abfalter, ein besonderes Anliegen. Auch die positive Zusammenarbeit mit dem ÖSV bei der Durchführung von Weltcup-Veranstaltungen und der nötigen Trainings-Infrastruktur ist wesentlich für die Zukunft.

Militärkommandant Waldner stellte klar: „Es ist das Kerngeschäft des Truppenübungsplatzes, den Soldaten im Rahmen der Ausbildung und Einsatzvorbereitung besten Service zu geben. Diese wesentlichen Aufgaben wurden in den vergangenen Jahren bestens gelöst. Das ist aber auch der Anspruch an die zukünftige Führung, der übende Truppe bestmögliche Trainingsmöglichkeiten zu bieten.”

Der militärische Truppenübungsplatz ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Region Hochfilzen und Arbeitgeber für 200 Kadersoldaten, zivile Mitarbeiter und Rekruten. Mit 1.400 Hektar Fläche ist der Truppenübungsplatz einer der fünf großen Übungsplätze des Bundesheeres. Er liegt zwar auf Tiroler Boden, wird aber durch das Militärkommando Salzburg geführt. Die hauptsächliche Nutzung des Truppenübungsplatzes erfolgt für die Schieß- und Einsatzausbildung, sowie auch speziell die Alpinausbildung der Soldaten des österreichischen Bundesheeres.

@Bundesheer/Steger
Mit der Übergabe der Fahne aus den Händen des Militärkommandanten von Salzburg Brigadier Mag. Anton Waldner (rechts) übernahm der neue Kommandant Oberst Thomas Abfalter offiziell das Kommando über den Truppenübungsplatz Hochfilzen

Das Gebiet des Truppenübungsplatzes Hochfilzen wird darüber hinaus aber auch gerne durch befreundete ausländische Streitkräfte für die Ausbildung ihrer Soldaten genutzt. Diese erfolgt in internationaler Kooperation, im Rahmen der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik der Europäischen Union und der Partnerschaft für den Frieden (PfP). Wegen der hervorragenden Trainingsmöglichkeiten ist auch das Heeresleistungssportzentrum 10 am Truppenübungsplatz Hochfilzen beheimatet. Auf dem Truppenübungsplatz ist weiters das Tragtierzentrum des 6. Gebirgsbrigade disloziert, welches bei Einsätzen und Übungen mit ca. 60 Tragtieren spezielle Transportaufgaben vor allem im Gebirge sicherstellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here