Egal ob Saab-105Ö, Black Hawk, OH-58B Kiowa, C-130K Hercules oder Alouette III – bei den rot-weiß-roten Luftstreitkräften herrscht derzeit an praktisch allen Ecken und Enden dringender Aufholbedarf.

Die Saab-105Ö kann nur noch bis Ende des Jahres, die Alouette III auch nur mehr bis 2023, die „Herkys” brauchen immer öfter und längere Verschnaufpausen und auch sonst stellen sich rund um die rot-weiß-roten Luftstreitkräfte viele unbeantwortete Fragen und Problemfelder. Die meisten davon sind selbst verschuldet, auf immer wieder verschobene oder nicht und nur unzulänglich getroffene Entscheidungen zurückzuführen.

@Bundesheer
Das Bundesheer betreibt das System Eurofighter seit dem Jahr 2007.

Resultat davon ist ein gewaltiger „Investitionsrückstau Luft”, den es in den kommenden Jahren dringend aufzuarbeiten gilt und den wir nachfolgend im Detail beschreiben wollen. Anders als bisher stellt sich aufgrund der bereits vorgenommenen Einsparungen und der geringen vorhandenen Kapazitäten dabei nun nicht mehr die Frage, ob es einzelne Systeme überhaupt noch braucht und sie aus der Flotte ausgeschieden werden können. Vielmehr geht es jetzt darum, wie anstehende Modernisierungen und Nachbeschaffungen am besten (und kosteneffizientesten) bewerkstelligt werden können.

Am besten zeigt sich das bei unserem Bericht über Weiterbetrieb oder Ersatz des Eurofighter, eine mögliche Nachfolge der Saab-105Ö durch einen anderen Typen oder eine Umstellung des aktuellen 2-Flotten-Systems auf eine 1-Flotten-Einsatz-und-Trainer-Flotte.

Während bei den neuen Schulungsflugzeugen DA-40 NG von Diamond Aircraft kein Modernisierungs- und Nachrüstbedarf besteht, könnten die PC-7 Turbo Trainer mittelfristig durch High Efficiency Trainer ersetzt werden und die PC-6 Turbo Porter eine neue Funktion (angedacht wurde etwa der Einsatz als Sprechfunk-Relaisstation in oder über Tälern – zum Bericht) bekommen.

Viel diskutiert wird aktuell auch die Nachfolge der Mehrzweckhubschrauber Alouette III (unsere Analyse), die AB-212-Flotte dürfte bis 2030 in Betrieb bleiben (Bericht) und die OH-58B Kiowas erfreuen sich wieder steigender Beliebtheit (Bericht), nachdem vor zehn Jahren bereits ein budgetbedingtes Ausscheiden angedacht wurde.

Last, but not least, braucht es für die C-130 Mitte des Jahrzehnts einen Nachfolger (Bericht) und stehen bei den Black Hawks (Bericht) aktuell umfangreiche Modernisierungen an, wodurch die Zahl der einsatzbereiten Maschinen auf ein Minimum reduziert ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here